Der Himmel ist frei

Bei der letzten Sportministerkonferenz wurde in Aussicht gestellt, dass eine Wiederaufnahme des Breiten- und Freizeitsports in Vereinen, unter freiem Himmel und mit den nötigen Abstands- und Hygieneregeln ab Anfang Mai, bundesweit Schritt für Schritt, wieder möglich sein wird.

Tennis darf aktuell in folgenden Bundesländern wieder unter freiem Himmel gespielt werden: Rheinland-Pfalz, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und Berlin. In Schleswig-Holstein ist es ab dem 04 Mai wieder erlaubt.

Anders sieht es in dem Bereich Hallen- und Indoorsport und Fitnessstudios aus. Dieses Thema wurde vorerst hintenan gestellt. Erste Entscheidungen sind für den 30 April zu erwarten, wenn Angela Merkel und die Ministerpräsidenten erneut zusammenkommen. Gesundheitsminister Jens Spahn äußerte sich dazu wie folgt: „Partys oder Volksfeste bergen ein extrem hohes Risiko. Wer dagegen mit dem nötigen Abstand zu anderen in einem Geschäft einkaufen geht oder sich beim Sport im Fitnessstudio fit hält, sollte das tun können.

Und zum Schluss noch was Skurriles:
Durch das föderale System in Deutschland und die dadurch unterschiedlichen Corona-Regeln, darf der Golf-Club Bremer Schweiz aktuell nicht komplett öffnen. Die Landesgrenze zwischen Niedersachsen und Bremen läuft direkt durch die Anlage. Die Bremer Seite darf seit Samstag unter Hygienemaßnahmen wieder genutzt werden. Die niedersächsische Seite ist aktuell noch gesperrt. Der Golf-Club hofft, dass die Anlage ab dem 04 Mai wieder komplett öffnen kann.

Bei Anregungen und Fragen rund um die Themen Wiedereröffnung, Hygiene und dem Austausch im Sportnetzwerk, meldet euch gerne bei uns. Unsere Ansprechpartner sind: Jan May und Maike Dorstewitz (corona@funpool.de/ 030 . 61 50 71 51).

Sportliche Grüße und bleibt gesund!

Euer funpool-Team

Schreibe einen Kommentar